Schulstart und Einschulung


Erster Schultag und Einschulung

Mittwoch: 8.10 – 11.40 Uhr erster Schultag JÜL für die Stufen 2-4, anschließend OGS

 

Donnerstag: Einschulungsfeier

Aufgrund der Gegebenheiten mussten wir die Organisation der Einschulung umstellen. Die Einschulungsfeier findet in der Turnhalle für jedes Team einzeln statt. Zwei Erwachsene und jüngere Geschwister, für die keine andere Betreuungsmöglichkeit besteht, dürfen ein Schulkind begleiten. Es gilt Maskenpflicht. Bleiben Sie als Familie bitte zusammen und halten Sie zu anderen Abstand. Die Schulanfänger sitzen vorne auf der entsprechenden Matte. Fotografieren Sie bitte nur Ihr eigenes Kind. Anschließend geht ihr Kind in seine Klasse und wird zur angegebenen Zeit wieder auf den Schulhof gebracht.

Team 3: 8.15 Uhr- 9.30 Uhr  (Bienen, Füchse, Katzen, Zebras)

Team 2: 9.15 Uhr – 10.30 Uhr (Fische, Schmetterlinge, Erdmännchen, Raben)

Team 1: 10.15 Uhr – 11.30 Uhr (Delfine, Eichhörnchen, Hunde, Geparden)

Die OGS-Schnupperzeit muss leider entfallen. Aufgrund von Personalengpässen startet die Betreuung für Erstklässler-Ganztagskinder ab Montag, den 17.8. In absoluten Notfällen wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular unter Angabe einer Rückrufnummer an das Kinderland.

 

So startet unser Schuljahr

Das neue Schuljahr startet von der Stundentafel wie gewohnt:

1. Schulwoche: für alle JüL von 8.10 Uhr – 11.40 Uhr, dann Unterrichtsschluss/OGS (Erstklässler Einschulungstag s. o.)

2. Schulwoche: für alle JüL von 8.10 Uhr – 11.40 Uhr + 5./6. Std. nach Stundenplan (wird in den ersten Tagen ausgeteilt)

ab 3. Schulwoche: Unterricht JüL/JU nach Stundenplan

 

 

Zusammenfassung der relevanten Vorsichtsmaßnahmen

Laut NRW-Verordnung kann das Schulleben weitgehend regulär aufgenommen werden. Alle vorläufig gültigen Maßnahmen zur Vermeidung von Ansteckung finden Sie unter schulministerium.nrw.de, weitere Maßnahmen hat das Schulteam beschlossen.

Hier haben wir die wichtigsten Maßnahmen für Sie zusammengefasst:

  • Teams bleiben unter sich, um eine Durchmischung zu verhindern :

Morgens warten die Teams auf dem Schulhof getrennt voneinander auf Abholung:

    • Team 1: Schulhofteil mit Rutsche
    • Team 2: Schulhofteil mit Fußballfeld
    • Team 3: Schulhofteil mit Buntstiften

(weiterhin getrennte Pausenhöfe, Unterrichtsorganisation/Förderung/OGS-Gruppen in Teams getrennt)

  • Maskenpflicht auf dem Schulgelände und im Gebäude (auch in den Pausen), Ausnahme: im Sitzen auf einem festen Sitzplatz beim Unterricht
  • Bitte zum Wechseln 2-3 Masken mitgeben. Notwendige Ersatzmasken müssen mit 1 Euro käuflich erworben werden.
  • Eltern ist es untersagt das Schulgelände zu betreten, Ausnahmen: Einschulungsfeier, Elternabend
  • Elternabend/Wahlen finden mit Abstand bzw. Masken und Sitzplatzliste statt.
  • Beurlaubung vorerkrankter Kinder durch Eltern oder bei besonders gefährdeten Angehörigen im gleichen Haushalt durch ärztliches Attest grundsätzlich möglich (Näheres siehe Verordnung)
  • Kinder mit Fieber, trockenem Husten, Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn müssen zu Hause bleiben bzw. umgehend abgeholt werden. Das Gesundheitsamt muss durch die Schule benachrichtigt werden.
  • Bei Schnupfen bitte 24 Stunden zu Hause beobachten. Treten keine weiteren Symptome auf, –> Schule, ansonsten -> diagnostische Abklärung
  • Sportunterricht ohne Maske findet bis zu den Herbstferien im Freien statt
  • Schwimmunterricht reihum jeweils nur ein Team (jedes alle drei Wochen), die anderen Teams haben Sportunterricht, im Bus besteht Maskenpflicht
  • Musikunterricht: Singen in geschlossenen Räumen nicht gestattet, stattdessen aktives Musizieren und Gestalten, Jekits entfällt vorläufig
  • OGS Wiederaufnahme  gleiche Bedingungen/Voraussetzungen wie vormittags (Maskenpflicht, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann)
  • Darüber hinaus werden im Schulbetrieb weitere Vorsichtsmaßnahmen beachtet (Handhygiene, Nies-Etikette, Durchlüften der Räume, Dokumentation der Sitzordnung, teamweise Trennung der Toiletten, Desinfektion der Tastaturen, tägliche Raumreinigung und Desinfektion…)

 

 

 

 

Schöne Ferien und alles Gute!

Mit vielen bunten (sich biologisch schnell abbauenden) Luftballons und traditionell auch Sonnenblumen haben wir Lehrerinnen uns am Freitag von unseren ViertklässlerInnen und ihren Eltern verabschiedet. In den Klassen mussten die Abschiede schon am Donnerstag gefeiert werden.

In der Turnhalle hing bei der Verabschiedung ein Regenbogen. Frau Petzke, unsere Pastorin, erinnerte uns daran, dass man einen echten Regenbogen nur dann sieht, wenn die Sonne scheint und es gleichzeitig regnet. So ähnlich ist es oft auch bei Abschieden. Man ist traurig und freut sich gleichzeitig über die schöne gemeinsame Zeit und vielleicht auch auf das Bevorstehende.

Auch bei Frau Strickerschmidt geht uns das so. Wir freuen uns über die 11 gemeinsamen Jahre und wünschen Stricki zusammen mit Lucky alles Gute für ihr neues altes Zuhause in der Nähe Ihrer Eltern in Niedersachsen.

Uns allen eine fröhliche und erholsame Ferienzeit  und einen erfolgreichen und schönen Neuanfang danach.

Insektenhotel der Fische eröffnet

Geschafft! Pünktlich zu den Sommerferien können auch die Insekten aus Pulheim ein neues Hotel beziehen. T2A hat ein im März geplantes Projekt nun beendet. Glücklicherweise gab es helfende Hände von zu Hause aus, so die Kinder in Ruhe die Zimmer einrichten konnten. Nun dürfen Bienen, Wespen, Käfer, Schmetterlinge und Co 6 Wochen in Ruhe auswählen, wo sie sich niederlassen möchten. Man hat die Wahl zwischen Stöcken, Steinen, Holzwolle, Sägespänen, Tannenzapfen und Bambusstöcken. Gerne dürfen sie dann auch länger bleiben.

Täglicher Unterricht ab 15.6. bis 25.6.

Liebe Eltern,

ab Montag, 15.6. haben alle Kinder bis zu den Sommerferien in ihrer JüL-Klasse täglich 4 Stunden Unterricht mit Pause zu folgenden Zeiten:

Eichhörnchen, Fische, Bienen von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Delfine, Schmetterlinge, Füchse von 8.10 Uhr bis 12.10 Uhr

Hunde, Elefanten, Katzen von 8.20 Uhr bis 12.20 Uhr

Geparden, Raben, Zebras von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Im Anschluss an den Unterricht findet für Kinderland-Kinder OGS-Betreuung im Klassenverband statt. Alle Kinderland-Kinder können freiwillig daran teilnehmen, dürfen aber nur dann teilnehmen, wenn sie dazu ausdrücklich bis Mittwochmittag, 10.6. per Mail an die Schule angemeldet wurden. (OGS-Anmeldeformular Betreuungsbedarf ab 15.6.)

Bitte geben Sie den Kindern ein Frühstück und den angemeldeten OGS-Kindern außerdem ein Mittagessen mit.

In der Schultasche sollen außerdem alle Arbeitsmaterialien (Hefte) sein, in denen noch gearbeitet wird, da wir im JüL auch eine Lernzeit mit JU-Aufgaben machen.

Auf ein gutes Schuljahresende!

Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Kinder,

ihr habt es geschafft! Ihr habt sagenhafte 128.024 Punkte erlesen! Fast wäre es euch schon im vergangenen Monat gelungen. Da waren es schon 98.615!

 

In der Lehrerkonferenz haben wir bereits über euren Gewinn gesprochen. Frau Winkelmann wird aber im neuen Schuljahr mit den gewählten Schülervertreter*innen noch darüber beraten.

Lest aber bitte fleißig weiter! Es lohnt sich!

Euer Antolin-Team

 

für den Förderverein                               für das Kollegium

Frau Flues                                               Frau Schröder

Ab 15. Juni täglicher Unterricht für alle Grundschülerinnen und Grundschüler

Heute wurden wir vom Ministerium informiert, dass ab Montag, 15. Juni bis zu den Sommerferien der Unterricht wieder fast normal aufgenommen wird. Alle Kinder haben täglich in der gleichen festen Gruppe Unterricht. Anfangs-, Pausen- und Endzeiten werden zeitversetzt, damit die Kindergruppen sich untereinander nicht begegnen. Innerhalb der Gruppe wird die Abstandsregel von 1,50 m aufgehoben. Auch der Ganztagsbetrieb soll nach dem Unterricht wieder stattfinden.

Über weitere Einzelheiten werden wir Sie nach schulinterner Planung über die bekannten Wege informieren.

Herzlich Willkommen zurück

Hier noch einmal der Plan, wann wer seinen Unterrichtstag in der Schule hat.

Aus Muttertag wird „Elterntag“

Herzlichen Dank an alle Eltern für das Meistern aller Herausforderungen in den letzten Wochen, das Planen des  Corona-Alltags, die Koordination von Heim-Unterricht und Heim-Arbeit oder Arbeit an anderem Ort, den Umgang und die Organisation mit kurzfristigen Beschlüssen, und dem Schenken von Geduld und Aufmerksamkeit an die Kinder.

 

Danke an die fleißigen Familien, die Stoffmasken für die Kinder genäht haben und an Herrn Haeger vom Viebrockhaus Vertrieb für die großzügige Spende der FFP-Masken für das Kollegium.

Ältere Beiträge «