Offenes Adventsfenster 2018

Seit einigen Jahren beteiligt sich die DBS am Offenen Adventsfenster der evangelischen Gemeinde Pulheim. Als evangelische Schule liegt uns daran, uns am Gemeindeleben zu beteiligen.

Heute wurde das 10. Adventsfenster geöffnet und es waren wieder viele Gäste da: Menschen aus der Gemeinde, der Nachbarschaft, Kinder, Eltern…

Da heute auch Internationaler Tag der Menschenrechte und letzter Tag des jüdischen Chanukka-Festes war, haben wir die Gestaltung des Fensters und des Abends an diesen Themen ausgerichtet.

Fenster: Zu sehen sind hier Ansichten der Erde, Kinderhände und der Begriff “Tag der Menschenrechte” in diversen Sprachen.

Sophie, Julien, Paula, Sven, Roza, Emilia und Julina lasen einige Kinderrechte vor. Gesungen wurden die Lieder “Wir sagen euch an, den lieben Advent”, “Da begegnen sich Himmel und Erde”, “Allelujah(Gehet nicht auf in den Sorgen dieser Welt)” und ” Mache dich auf und werde Licht”. Zum letzteren wurden Wunderkerzen entzündet.

Fürs leibliche Wohl gab es von den Kindern mitgebrachte Plätzchen und Kinderpunsch.

Allen Gästen und HelferInnen vielen Dank!

Adventskranz Tradition gerettet

Dank der raschen Kommunikation der Schulpflegschaft und des tollen Basteleinsatzes von Müttern aus der Elefantenklasse, Viertis und Emilia aus dem 3. Schuljahr, haben wir auch in diesem Jahr wieder einen schönen Adventskranz. Das Material stellte der Hausi zur Verfügung. Dankeschön an alle Helfer*innen.

Laternenausstellung 2018

Eine kleine Auswahl an Laternen ist derzeit in der Vitrine im Treppenhaus zu sehen. Es wäre schön, wenn noch weitere Laternen zur Verfügung gestellt würden.

 

Unsere neue Sekretärin stellt sich vor

Haben Sie schon immer als Schulsekretärin gearbeitet?

Nein. Ich habe viele Jahre im Personalbereich gearbeitet, eine  Ausbildung zur psychologischen Beraterin gemacht und war 6 Jahre u.a. als Gruppenleiterin bei GiP e.V. an In der Dietrich-Bonhoeffer-Schule beschäftigt.

Sind Sie jetzt das erste Mal Schulsekretärin?

Nach meiner Elternzeit begann ich als Sekretärin an der Gemeinschaftshauptschule Pulheim. Dort arbeite ich noch stundenweise bis zu deren Schließung im Jahr 2019.  Seit 1.10.2018 bin ich nun „zu meinen Wurzeln zurückgekehrt“ und freue mich riesig auf die neue Herausforderung an der DBS.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?

Meine Arbeit verbindet in schöner Weise Aufgaben aus dem sozialen Bereich mit Aufgaben  aus der Verwaltung. Außerdem ist der Kontakt zu den Kindern für mich eine absolute Bereicherung. Ich freue mich sehr, jedes einzelne Kind kennenzulernen.

Wollen Sie uns noch etwas von Ihnen privat erzählen?

Mein Name ist Melanie Schwabach-Jakob.  Ich wohne in Delhoven und habe einen siebenjährigen Sohn namens Max. In meiner Freizeit unternehme viel mit meiner Familie, treffe meine Freunde und treibe sehr gerne Sport.

Wir freuen uns, Sie wieder in unserem Schulteam zu haben, und wünschen Ihnen, dass Sie sich schnell wieder wohl fühlen und viel Freude an ihrer Arbeit haben.

 

Bitte Fundgrube auf Eigentum durchsuchen

Liebe Eltern,

bitte schauen Sie noch vor den Ferien die Fundsachen durch. Es ist wieder jede Menge liegen geblieben. Jeweils zu den Ferien wird die Fundkiste geleert.

 

Verabschiedung unserer Sekretärin Frau Schmitz

Mit einem bunten Überraschungsprogramm haben wir am 28. September unsere liebe Sekretärin Frau Schmitz in den Ruhestand verabschiedet. Da die Kinder sie vor allem als geduldige Zuhörerin und Trösterin bei Wunden und Erzählbedarf kannten und wussten, dass man bei ihr auch gelegentlich ein Bonbon bekam, schenkten sie ihr als Dankeschön für die schöne Zeit mit ihr unter anderem ein großes Glas voller Süßigkeiten. Auch die Erwachsenen der Schule bedauern den Abschied sehr und bedanken sich für ihren besonderen Einsatz und ihre unermüdliche Freundlichkeit. Wir freuen uns, dass  Frau Schmitz der Schule noch in anderer Form erhalten bleibt und wir sie weiterhin sehen, denn sie bringt sich nun als ehrenamtliche Hausaufgaben-Helferin ein.

Lesetüten für die Ersties

 

In der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Pulheim haben Bürgermeister Frank Keppeler, Schuldezernent Uwe Zaar, Ingrid Ley vom Fördervereinsvorstand der Stadtbücherei,
Rita Markus-Schmitz, Leiterin der Kreissparkassendirektion Rhein-Erft, Rosemarie Katzenbach, Kreissparkassen – Regionaldirektorin in Pulheim, Büchereileiter Manfred Gerten und Ingrid Wolff von den Pulheimer Stadtwerken die begehrten Erstlesetüten an die aufgeregten Jungen und Mädchen verteilt. Ganz besonders wies
der Bürgermeister die Schülerinnen und Schüler der drei Eingangsklassen auf den Gutschein hin, der eine kostenfreie Mitgliedschaft für ein Jahr in der Stadtbücherei Pulheim gewährt. Frank Keppeler wörtlich: „Damit bekommen die Kinder Zugang zu dem hervorragenden Angebot an altersgerechten Büchern und Medien in unserer Bücherei.“ Schulleiterin Yvonne Opp bedankte sich im Namen der Schule für die großzügige Spende.
Die Aktion ist nach Auskunft von Büchereileiter Manfred Gerten nur dank der Unterstützung von Sponsoren möglich. Jede Erstlesetüte hat einen geschätzten Gegenwert von fast 30 Euro. Sie enthalten einen Gutschein für ein Jahr kostenlose Nutzung der Stadtbücherei (vom Förderverein Stadtbücherei), vier Kinderzeitschriften (von der Firma Leverdy), eine Butterbrotdose, eine Dokumentenmappe, ein Magnetlesezeichen (von der Kreissparkasse), ein Schreibutensilien-Set (Lineal, Stifte, Spitzer, Radiergummi von den Stadtwerken Pulheim), eine Warnweste (vom Autohaus Badziong), ein Päckchen Heftpflaster (von der Kronen-Apotheke), eine Mobilitätsfibel, (VRS) und ein Flyer mit Informationen über die Büchereien in Pulheim.
In den übrigen Grundschulen werden die Erstlesetüten an den Elternabenden den Vätern und Müttern übergeben.
Der Förderverein organisiert seit vielen Jahren auf ehrenamtlicher Basis Lesestunden in Pulheimer Kindergärten. Außerdem wird durch finanzielle Förderung der Medienbestand der Stadtbücherei kontinuierlich erweitert.

Text der Homepage der Stadt Pulheim entnommen.

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Staatsexamen, Frau Derek!

Das Schulteam gratuliert dir, liebe Anastazija, ganz herzlich zum bestandenen Staatsexamen und freut sich, dass du an unserer Schule bleibst.

Ältere Beiträge «