Grundschulmeisterschaften im Tischtennis

Am letzten Samstag, dem 28. Januar 2017, fand in der Turnhalle Nordring das Tischtennis-Turnier der Grundschulen statt. Es nahmen Mädchen und Jungen von drei Pulheimer Grundschulen teil : der Grundschule am Buschweg, der Horionschule in Sinnersdorf und unserer DBS.
Werner Stevens, der  Leiter der Tischtennisabteilung des Pulheimer SC, hatte sogar persönlich an einigen Sportstunden in der DBS teilgenommen und die Kinder auf dieses Turnier vorbereitet und eingestimmt. Am Samstag um 10.30 Uhr war es dann soweit. 13 Schüler und Schülerinnen der DBS aus dem 1., 3. und 4. Schuljahr kamen zum Turnier und waren begeistert dabei. Zunächst wurde in Kleingruppen, nach Alter sortiert, jeder gegen jeden gespielt, um dann noch einmal in anderen Gruppen die endgültigen Platzierungen auszuspielen. Alle waren mit Feuereifer dabei ! Das Endspiel war dann ein reines DBS-Spiel ! Schließlich gewann Leonard in einem spannenden Kampf gegen Josef, seinem Mitschüler. Pünktlich um 14 Uhr Für die Ersten, Zweiten und Dritten gab es Pokale, für alle anderen eine Urkunde. Jeder durfte sich zusätzlich noch einen Sachpreis aussuchen. Die Preise wurden sogar von den zwei bekannten SPD-Politikern Guido van den Berg und Dirk Timm überreicht. Diese schauten nur in strahlende Gesichter. Es war ein gelungenes Turnier!

Akrobatik statt Schwimmen



Da das Stommelner Schwimmbad im Januar geschlossen hat, haben die Schwimmlehrerinnen sich ein abwechslungsreiches Alternativ-Programm für unsere Drittklässler ausgedacht. Die Kinder dürfen sich in der Akrobatik und beim Jonglieren üben, einen Obstsalat selber zubereiten und in der Turnhalle Spiele spielen. Jedes Team durchläuft nacheinander alle drei Angebote. Dann, so hoffen wir alle, wird das Schwimmbad wieder geöffnet.

Nachtrag: Leider bleibt das Schwimmbad wegen Reparaturarbeiten bis auf Weiteres geschlossen.

Hinweis: Telefonstörung aufgehoben

Die Telefonstörung der Schule vom 23.1. und 24.1. ist behoben. Das Sekretariat ist zu den angegebenen Öffnungszeiten grundsätzlich wieder telefonisch erreichbar. Zu allen anderen Zeiten können Sie eine Nachricht hinterlassen. Natürlich können Sie wahlweise auch Kontaktformular zum Sekretariat nutzen.

 

Fundsachen

Na,erkennst du was von dir? Dann hol es morgen im Keller bei den Fundsachen ab. 

Offenes Fenster im Advent

Türchen Nr. 12 wurde an der DBS geöffnet

Auch in diesem Jahr waren viele Gäste aus der ev. Gemeinde bei uns und unserem Adventsfenster. Jedes Team hatte einen Tannenbaum mit den Namen der Kinder gestaltet. Diese wurden dann angestrahlt. Gesanglich wurde die Gemeinde mit dem Lied “Lampen aus, es schlafen alle Leute” begrüßt. Die Sänger und Sängerinnen aus der Elefantenklasse hatten passend dazu Wichtelmützen von ihrer Lehrerin erhalten.
Anschließend sangen alle noch ” Wir sagen euch an, den lieben Advent”, “Macht hoch, die Tür” und die “Weihnachtsbäckerei”. Die besungenen Plätzchen gab es am Stand, sie waren von vielen lieben Menschen gespendet worden. Adventslichter – bunt gestaltete Gläser mit Teelichten – wurden dann von den Kindern an die Gemeinde verteilt.

“Da fühlt man sich wie in einer anderen Welt”

“In der Oper war es besser. Da fühlt man sich wie in einer anderen Welt”, sagte Luke heute im Anschluss an die Vorführung des Aschenputtels in der Kammeroper Pulheim. Dass die Stimmung in den Räumlichkeiten des Walzwerkes besser war als bisher in der Turnhalle, darüber waren sich die Kinder einig. Das zeigten auch die lauten Zugaberufe am Ende der Vorstellung. Über den musikalischen Genuss waren sich nicht alle so einig. Am Witzigsten war die Stelle, als die Schwester sagte: “Ich mach mir gleich in die Hose.” Ein Kinderopern-Besuch gehört an unserer Schule seit Jahren traditionell in die Vorweihnachtszeit. Schön war, dass die ganze Schule sie in diesem Jahr gemeinsam hören konnte. 

Na sowas – ein Tannenbaum auf dem Kopf


Habt ihr so etwas schon einmal gesehen? Ein Tannenbaum, der verkehrt herum hängt? Nicht? Dann hebt einmal im Treppenhaus den Kopf. Dann sehr ihr ihn.

Neue Wintergäste – Namen gesucht


Wir haben wieder zwei Igel, die in unsere Winterunterkünfte eingezogen sind. Namen bekommen sie noch. Gerne nehmen wir Vorschläge von euch entgegen. Jeden Donnerstag werden sie gewogen, um zu sehen wie viel sie bei uns zunehmen, bevor sie in den Winterschlaf gehen.

Zum Igeltagebuch

Ältere Beiträge «