Sternenmarsch der Schulen zur Nachhaltigkeit

Im noch laufenden Halbjahr hat sich das Team 2 umfangreich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Dies nahmen die Schülerinnen und Schüler zum Anlass, sich am Sternenmarsch der Stadt Pulheim zum anstehenden Klimahalbjahr zu beteiligen. Im Köstersaal des Medienzentrums bekamen alle Schulen die Möglichkeit, ein Plakat vorzustellen, das die Inhalte der Klimaziele ihrer Schule für das kommende Schulhalbjahr vorstellen soll.

Begleitet wurde das Programm durch Reden des Bürgermeisters und Schülern der Umwelt AG des Abtei Gymnasiums. Außerdem gab es musikalische Beiträge einer Schülerband, die die Schülerinnen und Schüler buchstäblich von den Stühlen riss.

Abschließend überreichte der Bürgermeister der Stadt einen Scheck an die teilnehmenden Schulen, um die anstehenden Klimaziele finanziell zu unterstützen.

Weihnachtsgottesdienst der DBS am 20.12.2019, dem letzten Schultag 2019


Den Abschluss des Jahres 2019 feierten alle Kinder und Lehrerinnen zusammen mit der Schulleiterin Frau Opp in einem Weihnachtsgottesdienst im evangelischen Gemeindehaus.

Die Pfarrerin Frau Petzke empfing alle sehr herzlich und führte geduldig durch den Gottesdienst. Besonders die Kinder der JüL-Klasse von Frau Odendahl waren sehr  aufgeregt, weil sie ein Krippenspiel aufführen durften. Mit dem Titel „Alexa und die Weihnachtsgeschichte“ wurde die aktuelle Medienwelt zum Thema gemacht. In den zum Teil sehr spaßigen Dialogen von Maria, Josef, den Hirten, einem Engel und einem Soldaten wurde schnell deutlich, dass selbst „Alexa“ auf nicht alle Fragen eine Antwort wusste.

Bei den Weihnachtsliedern, die auf der Orgel von David begleitet wurden, sangen alle Kinder  kräftig mit, da sie diese im Unterricht zuvor schon gut geübt hatten.

Auf dem Rückweg zur Schule freuten sich schon alle auf das Weihnachtsfest und vor allem auf die bevorstehenden Ferien.

JeKits-Weihnachtskonzert


Mit Begeisterung, die man den Kindern ansah, trugen die Kinder von JeKits 1 und JeKits 2 am Donnerstag vor Weihnachten der Schulgemeinde und ihren Eltern das Weihnachtsprogramm vor, das Katja Margolin, ihre JeKits-Lehrerin in den letzten Wochen mit ihnen einstudiert hatte. Zur Einstimmung spielte eine Schülerin auf ihrer Flöte ein Weihnachtslied. Die schwungvollen oder stimmungsvollen Lieder handelten von rockenden Schneemännern, verschenkten Kuchenherzen, dem Friedenslicht und natürlich durfte auch Feliz Navidad zum Abschluss nicht fehlen.  Das Publikum klatschte kräftig Beifall und wünschte sich sogar eine Zugabe. Wer gerne mehr hören möchte, kann sich schon auf das Sommerkonzert am Schuljahresende freuen.

Was ist JeKits? Alle Kinder unserer 2. Jahrgänge haben donnerstags als Musikstunde eine professionelle Gesangsstunde JeKits 1, in der spielerisch aber auch sehr diszipliniert das richtige Atmen, die perfekte Körperhaltung und das Singen mit schöner Stimme und strahlenden Augen geübt wird. Für die Kinder des dritten und vierten Jahrgangs wird der Anschlusskurs JeKits 2 als freiwilliges kostenpflichtiges Angebot durchgeführt. Es ist erstaunlich mitzuerleben, wie sich der Chorklang im Laufe eines halben Jahres verändert.

Wir sagen euch an den lieben Advent

Jeden Montag in der Adventszeit hat sich die ganze Schule morgens in der Turnhalle getroffen. Gemeinsam haben wir die nächste Kerze am Adventskranz angezündet und bekannte  Lieder der Vorweihnachtszeit gesungen. Frau Fabian hat uns auf dem Keyboard begleitet. Den schönen großen Kranz hat Frau Anselm mit einigen Kindern aus dem gespendeten Tannengrün gebunden. Heute war unser letztes Singen für dieses Jahr.

Gedichte für Senioren

Heute haben wir mit unserem JU 2 das Seniorenzentrum der Caritas in der Steinstraße besucht. Die Kinder hatten sich Advents- und Wintergedichte ausgesucht und gut geübt. Eingerahmt mit schönen Liedern aus unserem JeKits Weihnachtsprogramm haben Sie interessierte Bewohner in der Kapelle  mit ihrem Vortrag erfreut. Es hat gut geklappt und allen Beteiligten gut gefallen. Eine besondere Begegnung war das für die Kinder schon, wie sie später sagten. Denn sie hatten mit “normalen” Omas und Opas gerechnet. Ihre eigenen Großeltern sind wahrscheinlich noch rüstig und um einiges jünger. Man hat unseren Zuhörern ihr hohes Alter und ihre gesundheitlichen Besonderheiten schon ein bisschen angesehen. Trotzdem sind die Kinder nach ihrem Programm offen auf die Senioren zugegangen, um ihnen mitgebrachte Gedichte auf Schmuckblättern zu schenken. Ich glaube, wir waren nicht das letzte Mal dort.

Offenes Fenster im Advent 2019

In diesem Jahr wählte die Elefantenklasse von der Weihnachtslieder-CD, die die DBS-Klassen vor einigen Jahren aufgenommen haben, drei Lieder aus: Feliz navidad, We wish you a merry Christmas und Jingle bells.

Zu diesen Liedern bastelten die Kinder Symbole und nutzten diese, während die Lieder gemeinsam gesungen wurden. Anschließend hängten sie die Bilder an die Eingangstür. Es kamen auch in diesem Jahr (trotz des Regens) viele Besucher*Innen  und sangen mit. Natürlich gab es auch Kekse – die wurden wieder von vielen Kindern der DBS mitgebracht.

Einladung zur Weihnachtsvorführung des JeKits-Chores

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen,

am Donnerstag, 19.12. um 12 Uhr in der Turnhalle

den Weihnachtsliedern der JeKits-Chöre zuzuhören.

Spannung in der Kinderoper

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit besucht die ganze Schule gemeinsam ein Stück der Kammeroper Pulheim. Dieses Jahr wurde uns das Märchen von “Nussknacker und Mäusekönig” präsentiert. Es war leider nicht mit der Musik von Tschaikowsky untermalt und wurde auch nicht als Ballet getanzt, sondern wurde ähnlich wie ein Musical in Anlehnung an das Märchen von E.T.A. Hoffmann von sechs Schauspielern und Sängern vorgespielt und gesungen. Ähnlich wie im echten Märchen gab es einen Kampf zwischen dem siebenköpfigen Mäusekönig und dem menschgewordenen Nussknacker auf Leben und Tod. Das war schon ziemlich spannend inszeniert, vielleicht sogar für manch einen fast zu spannend.

Natürlich hatte das Märchen ein Happy End und alle konnten erleichtert aufatmen. Ob es für die Kammeroper ein Happy End gibt und wir auch in folgenden Jahren unsere Tradition dort fortsetzen können, steht noch nicht fest. Es gibt begründete Befürchtungen, dass sie aus finanziellen Gründen nicht fortbestehen kann. Derzeitig laufen noch  Bemühungen, auf kommunalpolitischer Ebene den Erhalt möglich zu machen.  Aber wahrscheinlich gibt es dafür keine Mehrheiten.

Ältere Beiträge «