Viel Glück zum Abschied und schöne Ferien!

Nicht nur unsere Vierties verlassen unsere Schule. Auch vier Kolleginnen sind im neuen Schuljahr nicht mehr bei uns. Frau Dohr ist zu Ostern in den Mutterschutz gegangen und hat ihr Baby schon bekommen. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Frau Papenkort legt aus dem gleichen Grund eine Pause ein. Sie hat fest vor, nach der Elternzeit wieder zu uns zurück zu kommen. Wir wünschen ihr ganz herzlich alles Gute für die Geburt und die Zeit danach. Wir freuen uns  auf den angekündigten Besuch, wenn das Baby da ist.

Alles Gute wünschen wir auch Frau Austgen, die uns vorrübergehend unterstützt hat. Vielen Dank dafür. Sie möchte gerne an eine Schule wechseln, an der sie “ihre”Fächer unterrichten kann.

Aus dem Kinderland verabschieden wir Frau Pelzer, die im letzten Jahr vertretungsweise die Leitung übernommen hatte. Sie übernimmt nun die Ganztags-Leitung an einer anderen Grundschule von GiP. Viel Erfolg und Freude dabei.

Und zum Schluss grüßen wir unsere “Großen”. Viel Spaß und Erfolg an der neuen Schule, nette Lehrer und Lehrerinnen, tolle Klassenfahrten und viele gute alte und neue Freunde wünschen wir euch. Kommt uns mal besuchen, wenn ihr frei habt.

Schöne Ferien allen!

 

Auf ins Abenteuerland – Verabschiedung der Vierties

Mit einem kleinen Musical feierte die Schule den Abschied ihrer Viertklässler. Es handelte von Spuren, die man hinterlässt, von unbekannten Wegen, die in ein neues Abenteuer führen, und erinnerte in einem Rückblick an Höhepunkte der Grundschulzeit. Vorher-Nachher-Fotos zeigten, wie aus kleinen Schulanfängern junge Menschen wurden, die nun teils mit Vorfreude, teils mit Ängsten in einen neuen Lebensabschnitt starten. Hoffentlich wartet dort auch so ein schöner kostbarer Schatz auf sie im Musical.

Olli Steller rockt Gedichte

Ein letzter gemeinsamer Höhepunkt vor der Verabschiedungsfeier in diesem Schuljahr war der Besuch von Olli Steller, der zusammen mit seiner Gitarre Frieda lustige und freche Gedichte gesungen und gespielt hat. Wir hörten vom Fisch Fasch mit dem weißen Asch, von einem popelnden Opa, von der sechsbeinigen  Spinne Martha, Ribbecks Birnbaum und vielen weiteren teils bekannten Gedichten, die Olli sehr unterhaltsam vorgetragen und mit ein bisschen Magie ergänzt hat.

Diesen Auftritt haben sich die Kinder selbst erlaufen, denn er wurde durch einen Teil des beim Sponsorenlauf zusammen gekommenen Geldes finanziert.

Dreharbeiten von Der Lehrer an der DBS

“Der Lehrer” aus der gleichnamigen RTL-Serie schult seine Tochter demnächst an unserer Schule ein. Zumindest wird es so aussehen, als wäre es so. Denn in den letzten Tagen wurden einige Einschulungsszenen der Serie auf unserem Schulhof gedreht. Es gab viel zu sehen: Mirkrophone an langen Stangen mit puscheligem Fellbezug, Schienen für Kamerafahrten, große Strahler und Schirme für helles Licht… interessant, was für Dreharbeiten alles aufgebaut werden muss.

JeKits-Konzert in der DBS

Heute fand in der Turnhalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ein Konzert der besonderen Art statt. Anna Pehlken von der Musikschule „La Musica“ hatte Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister und die Lehrerinnen eingeladen, den Liedern der beiden „JeKits“-Gruppen zu lauschen und selber mitzusingen.

Alle Zweitklässler sangen mit hoher Konzentration und einer spürbaren Begeisterung ihre Lieder, die sie im Laufe des Schuljahres zusammen mit Frau Pehlken und den Lehrerinnen im Rahmen des wöchentlich stattfindenden Musikunterrichts einstudiert und fleißig geübt hatten. Dazu führten sie passende Bewegungen aus, die viele Geschwisterkinder (und auch Eltern und Großeltern) spontan mitmachten.

Die sechs Viertklässler, die am Programm des „JeKits 2“ freiwillig mitgemacht hatten, begleiteten den Chor mit Trommeln, Schellenkränzen und einer Cajón, einer sogenannten Kistentrommel (ein aus Peru stammendes perkussives Musikinstrument).

Nach jedem Stück spendeten die zahlreichen Zuschauer bzw. Zuhörer begeisterten Applaus.

Frau Pehlken demonstrierte sogar, wie gut eine „stille Pause“ mit den rund 80 Sängerinnen und Sängern gelingen konnte, um wieder Kraft zu schöpfen für das nächste Lied.

Frau Opp, die Schulleiterin, die zuvor alle begrüßt hatte, staunte nicht schlecht, ebenso wie alle Gäste, welches gesangliche Können, schauspielerisches Talent und welcher gekonnter Umgang mit den Instrumenten die Viertklässlerinnen und Viertklässler zeigten. Gänsehaut verspürte so mancher Anwesende, als das Lied „You raise me up“ vorgetragen wurde.

Als Abschluss sangen dann noch einmal alle, und diesmal wirklich die ganze Turnhalle, den eingängigen Gospelsong „Kumbaya, my Lord“, was übersetzt heißt: „Komm zu uns, Herr“.

 Mit einem tobenden Applaus und „Anna, Anna“-Rufen bedankten sich alle Kinder bei ihrer Chorleiterin, die Eltern waren stolz auf ihre Kinder und alle verabschiedeten sich mit einem neuen Ohrwurm im Kopf.

Es war ein gelungenes Konzertvergnügen, das wir auf jeden Fall wiederholen wollen!

Zur Info: „JeKits“ bedeutet: „Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“, und unsere Schule beteiligt sich an diesem Projekt der Bergheimer Musikschule. „JeKits 1“ ist kostenfrei und Bestandteil des Musikunterrichts für jeden Zweitklässler, „JeKits 2“ dagegen kostenpflichtig und freiwillig.

Ineos- Go Run for Fun

Wie auch schon in den vergangenen Jahren liefen auch in diesem Jahr viele Klassen der DBS am Go Run For Fun-Lauf von INEOS, unserem TuWaS! Sponsor mit. Viele weitere Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen beteiligten sich an dem Lauf auf dem Gelände des Pulheimer Sportplatzes. Wenn man alle Strecken, die dabei gerannt wurden, hintereinander hängen würde, hätten wir eine Strecke bis nach Afrika hinter uns gelegt.

 Das knallige Rosa der T-shirts, die INEOS für den Lauf sponsert, traf zwar nicht den Geschmack aller Kinder. Ein paar Erstklässler mussten sich schon ein bisschen überwinden, diese Farbe zu tragen. Es ist aber immer ein schönes und gemeinschaftsstiftendes Ereignis, als rosafarbene Wolke zu schwungvoller Musik Sortübungen zu machen und wie ein langer Wurm die 2000 Meter zu laufen.

Bachprojekt “Pulheimer Bach”

 Im Rahmen des Kinderlandes hatten einige Kinder die Gelegenheit, bei einem Bachprojekt die Lebewesen des Pulheimer Baches einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Zu Fuß mit Bollerwagen ging es von der Schule aus entlang des Baches bis zur neuen renaturierten Bachstelle an der Bonnstraße. Die Kinder konnten mit Sieben nach Tieren keschern und diese bestimmen. Es wurden viele unterschiedliche Tiere gefangen.

Die gefunden Tierchen waren zuerst kleine “Meejungfrauen” und “Monster”. Nach der Bestimmung mit Lupenbecher und Bestimmungsschlüssel wurden daraus Libellenlarven, Rückenschwimmer und Wasserflöhe. Das Thema Wasser, Bach und Tiere wurde mit Spielen und Rätseln ergänzt. Wir hatten kühle Füße und eine tolle Zeit.

Turniersieg der Geparden

Am 18.6. gewannen im Ball-übers-Netz-Schulturnier die Geparden mit 2:1 gegen die Raben. Den dritten Platz machten die Katzen gegen die Schmetterlinge. Es war ein spannendes Turnier. Die Zuschauer feuerten die Spieler begeistert an.

Anders als in den vorhergehenden Spielen gab es neben Spaß und Freude allerdings auch Unmut und Enttäuschung. Während beim Training und den Vorrundenspielen alle Kinder möglichst gleich häufig beteiligt wurden und der Gemeinschaftsgeist im Mittelpunkt stand, wurden diese Ziele durch den Siegeswillen in den Endspielen leider teilweise verdrängt. Es ist schwierig zu sagen, wer gewonnen hätte, wenn alle weiter nach der Regel gespielt hätten, dass der Ball gleichmäßig an alle abgegeben werden muss. Vielleicht wären die Endspiele dann anders verlaufen. Die SMV wird noch diskutieren, ob und in welcher Form ein ähnliches Turnier in den nächsten Jahren wiederholt wird.

Weitere Fotos vom Turnier sind im Fotoalbum zu sehen.

Ältere Beiträge «