Schwimmwettkampf der Grundschulen in Erftstadt-Liblar

31 Dritt- und Viertklässler unserer Schule nahmen heute, am Mittwoch, dem 21. Juni 2017, am Schwimmwettkampf der Grundschule aus Euskirchen und dem Rhein-Erft-Kreis teil. In drei Mannschaften traten sie gegen 26 andere Mannschaften an und gaben beim Sprint, bei der Koordinations-, der Ballstaffel und dem 5min-Ausdauerschwimmen ihr Bestes. Nach zwei Stunden intensiven Schwimmens konnten unsere Schwimmer und Schwimmerinnen stolz den 6., 7. und 20. Platz mit einem spendierten Eis feiern.

Lebenszyklus eines Schmetterlings – ein Projekt der Gepardenklasse

Frau Fabian hat für die Gepardenklasse Raupen bestellt. Diese sind am 18.5.2017 angekommen. Jedes Kind hatte eine eigene Raupe, die einen Namen bekam und mit einer Lupe beobachtet werden konnte. Die Raupen waren ganz klein und schwarz und pelzig mit ganz kleinen Härchen. Sie wurden sehr schnell groß und dick. Nach zwei Wochen, am Montag, den 22.5.2017 waren die Raupen bereits 3,5 cm groß. Am Ende der Woche haben sie sich kopfüber verpuppt. Am Freitag vor Pfingsten ist dann der erste Schmetterling geschlüpft. Bis Samstag haben es dann alle geschafft.

Nachdem wir eine Zeit lang  beobachtet haben, wie die Schmetterlinge ihr Essen, was aus Zuckerwasser und Orangenscheiben bestand, aufnahmen, haben wir sie am 8.6.2017 im Schulgarten frei gelassen. Sie haben fast eine Stunde gebraucht, um aus ihren Netzen zu fliegen. Einige haben sich auf uns gesetzt. Das war sehr schön!

von Lotta, Mila, Lisa und Emely-Mara

Römische Spiele aufgefrischt

So spielten die RömerInnen

Die Viertis aus Team 2 hinterlassen den Kindern der DBS ein “Geschenk”: Mit Farbe (gesponsert vom Hausi) erneuerten sie die beiden römischen Spiele (Mühle und Rechenpyramide), die vor einigen Jahren andere Viertis als Abschiedsgeschenk auf den Schulhof gemalt haben. Beide Aktionen erfolgten zeitnah an den Besuch im Römisch-Germanischen- Museum in Köln (s. Artikel unten).

Damit alle Kinder und Lehrerinnen die Spielregeln kennenlernen, haben Amira, Charlotte und Jolina ein Plakat erstellt. Mit Unterstützung von Joseph stellen sie die Spiele in dieser Woche in allen Klassen vor und üben sie mit den Kindern. (Str.)

 

CCAA Colonia Claudia Ara Agrippinensium

Viertis aus Team 2 auf den Spuren der RömerInnen

Dass die Kinder bereits viel über die RömerInnen und das römische Leben wissen, konnten sie heute auch im Museum zeigen. Hochinteressiert hörten sie zu, brachten sich mit eigenen Beiträgen ein und erprobten römische Spiele. Anschließend ging es auf einen archäologischen Spaziergang entlang der römischen Stadtmauer vom Dom zum Römerturm. Herzlichen Dank an die Begleiterinnen Frau Wagner und Frau Weber. (Str)

 

Elefanten in der Stadtbücherei

Thema: Das Meer

Heute machte die Elefantenklasse einen Unterrichtsgang zur Stadtbücherei Pulheim, wo Frau Brausen die Kinder herzlich begrüßte und mit ihnen über die Bücherei und über das Thema Meer sprach – das war das Wunschthema gewesen. Die Elefantenklasse konnte auch eine Bücherkiste zum Thema Meer/ Schutz der Meere zusammenstellen. Viele Kinder sind mit ihren Eltern schon öfter in der Bücherei gewesen, andere haben heute erfahren, welche schönen Bücher es dort gibt und möchten nun mit ihren Eltern über einen Büchereiausweis sprechen… Das Infomaterial bringen sie am Mittwoch mit. (Str.)

 

Welttag des Buches

Unterrichtsgang der Viertis zur Buchhandlung

(Str.) In diesem Monat besuchen alle Viertis der DBS zum Welttag des Buches die Mayersche Buchhandlung (früher Moewes). Gegen Buchgutscheine der Aktion “Ich schenk dir eine Geschichte” von der Stiftung Lesen und dem Buchhandel erhalten alle Kinder ein spannendes Buch. Am Freitag, 05.Mai, waren die Viertis aus Team 2 an der Reihe. Die Kinder wurden allgemein über Bücher und deren Bedeutung informiert und konnten sich einen Überblick über das Büchersortiment der Buchhandlung verschaffen. Jedes Kind erhielt ein spannendes Buch (Spukgeschichte). Außerdem nahmen die Viertis noch an einem Quiz teil und schrieben in der Schule Artikel zu ihren jeweiligen Lieblingsbüchern. Jolina brachte diese noch nachmittags zur Buchhandlung.

Die Nestschaukel ist da!

Die Nestschaukel ist wirklich endlich da – kein Scherz! Da freuen sich besonders die Viertklässler, die befürchtet hatten, dass sie es als Schulkinder dieser Schule vielleicht nicht mehr miterleben würden, dass sie endlich kommt. Immer bis zu vier Kinder dürfen gleichzeitig ein paar Minuten schaukeln. Bis jetzt gibt es noch in jeder Pause eine lange Warteschange. Ob die wohl mit der Zeit kürzer wird?

Vielen Dank an den Förderverein, an alle Erwachsenen, die z. B. beim Lesemarathon gespendet haben, und auch besonders an alle, die mitgeholfen haben, das “Schulhof-der-Zukunft”-Preisgeld zu gewinnen.

Schwimmfest dank guter Planung sehr gut gelungen

Auf den Bus mussten manche Kinder lange warten. Abgesehen davon hat das Schwimmfest dieses Jahr reibungslos geklappt. Zum ersten Mal sind beim Streckenschwimmen jeweils zwei Kinder zusammen auf einer Bahn geschwommen. Dadurch waren die von Helfer-Eltern geführten Riegen zügig durch mit ihren drei Wahlaufgaben.  .

Beim Tauchen nach Ringen wollte so mancher Zweit- oder Drittklässler mehr Ringe hoch holen, als für seine Altersklasse vorgesehen war. Und viele schafften es auch mühelos.  Beeindruckend.

Ein ganz besonderer Dank gilt den Helfer-Eltern, ohne die das Schwimmfest nicht durchführbar wäre und auch Steffi Nickel, die viele Stunden in die Planung eines  flüssigen Ablaufs investiert hat.

Ältere Beiträge «