JeKits-Konzert in der DBS

Heute fand in der Turnhalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ein Konzert der besonderen Art statt. Anna Pehlken von der Musikschule „La Musica“ hatte Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister und die Lehrerinnen eingeladen, den Liedern der beiden „JeKits“-Gruppen zu lauschen und selber mitzusingen.

Alle Zweitklässler sangen mit hoher Konzentration und einer spürbaren Begeisterung ihre Lieder, die sie im Laufe des Schuljahres zusammen mit Frau Pehlken und den Lehrerinnen im Rahmen des wöchentlich stattfindenden Musikunterrichts einstudiert und fleißig geübt hatten. Dazu führten sie passende Bewegungen aus, die viele Geschwisterkinder (und auch Eltern und Großeltern) spontan mitmachten.

Die sechs Viertklässler, die am Programm des „JeKits 2“ freiwillig mitgemacht hatten, begleiteten den Chor mit Trommeln, Schellenkränzen und einer Cajón, einer sogenannten Kistentrommel (ein aus Peru stammendes perkussives Musikinstrument).

Nach jedem Stück spendeten die zahlreichen Zuschauer bzw. Zuhörer begeisterten Applaus.

Frau Pehlken demonstrierte sogar, wie gut eine „stille Pause“ mit den rund 80 Sängerinnen und Sängern gelingen konnte, um wieder Kraft zu schöpfen für das nächste Lied.

Frau Opp, die Schulleiterin, die zuvor alle begrüßt hatte, staunte nicht schlecht, ebenso wie alle Gäste, welches gesangliche Können, schauspielerisches Talent und welcher gekonnter Umgang mit den Instrumenten die Viertklässlerinnen und Viertklässler zeigten. Gänsehaut verspürte so mancher Anwesende, als das Lied „You raise me up“ vorgetragen wurde.

Als Abschluss sangen dann noch einmal alle, und diesmal wirklich die ganze Turnhalle, den eingängigen Gospelsong „Kumbaya, my Lord“, was übersetzt heißt: „Komm zu uns, Herr“.

 Mit einem tobenden Applaus und „Anna, Anna“-Rufen bedankten sich alle Kinder bei ihrer Chorleiterin, die Eltern waren stolz auf ihre Kinder und alle verabschiedeten sich mit einem neuen Ohrwurm im Kopf.

Es war ein gelungenes Konzertvergnügen, das wir auf jeden Fall wiederholen wollen!

Zur Info: „JeKits“ bedeutet: „Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“, und unsere Schule beteiligt sich an diesem Projekt der Bergheimer Musikschule. „JeKits 1“ ist kostenfrei und Bestandteil des Musikunterrichts für jeden Zweitklässler, „JeKits 2“ dagegen kostenpflichtig und freiwillig.

Ineos- Go Run for Fun

Wie auch schon in den vergangenen Jahren liefen auch in diesem Jahr viele Klassen der DBS am Go Run For Fun-Lauf von INEOS, unserem TuWaS! Sponsor mit. Viele weitere Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen beteiligten sich an dem Lauf auf dem Gelände des Pulheimer Sportplatzes. Wenn man alle Strecken, die dabei gerannt wurden, hintereinander hängen würde, hätten wir eine Strecke bis nach Afrika hinter uns gelegt.

 Das knallige Rosa der T-shirts, die INEOS für den Lauf sponsert, traf zwar nicht den Geschmack aller Kinder. Ein paar Erstklässler mussten sich schon ein bisschen überwinden, diese Farbe zu tragen. Es ist aber immer ein schönes und gemeinschaftsstiftendes Ereignis, als rosafarbene Wolke zu schwungvoller Musik Sortübungen zu machen und wie ein langer Wurm die 2000 Meter zu laufen.

Bachprojekt “Pulheimer Bach”

 Im Rahmen des Kinderlandes hatten einige Kinder die Gelegenheit, bei einem Bachprojekt die Lebewesen des Pulheimer Baches einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Zu Fuß mit Bollerwagen ging es von der Schule aus entlang des Baches bis zur neuen renaturierten Bachstelle an der Bonnstraße. Die Kinder konnten mit Sieben nach Tieren keschern und diese bestimmen. Es wurden viele unterschiedliche Tiere gefangen.

Die gefunden Tierchen waren zuerst kleine “Meejungfrauen” und “Monster”. Nach der Bestimmung mit Lupenbecher und Bestimmungsschlüssel wurden daraus Libellenlarven, Rückenschwimmer und Wasserflöhe. Das Thema Wasser, Bach und Tiere wurde mit Spielen und Rätseln ergänzt. Wir hatten kühle Füße und eine tolle Zeit.

Turniersieg der Geparden

Am 18.6. gewannen im Ball-übers-Netz-Schulturnier die Geparden mit 2:1 gegen die Raben. Den dritten Platz machten die Katzen gegen die Schmetterlinge. Es war ein spannendes Turnier. Die Zuschauer feuerten die Spieler begeistert an.

Anders als in den vorhergehenden Spielen gab es neben Spaß und Freude allerdings auch Unmut und Enttäuschung. Während beim Training und den Vorrundenspielen alle Kinder möglichst gleich häufig beteiligt wurden und der Gemeinschaftsgeist im Mittelpunkt stand, wurden diese Ziele durch den Siegeswillen in den Endspielen leider teilweise verdrängt. Es ist schwierig zu sagen, wer gewonnen hätte, wenn alle weiter nach der Regel gespielt hätten, dass der Ball gleichmäßig an alle abgegeben werden muss. Vielleicht wären die Endspiele dann anders verlaufen. Die SMV wird noch diskutieren, ob und in welcher Form ein ähnliches Turnier in den nächsten Jahren wiederholt wird.

Weitere Fotos vom Turnier sind im Fotoalbum zu sehen.

Grandioser Erfolg unserer Schwimmer

Beim Schwimmwettkampf der Grundschulen im Rhein-Erft-Kreis in Erftstadt-Liblar am Mittwoch, dem 12. Juni 2019, waren zwei Mannschaften der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule am Start. Die „Flinken Delfine“ und die „Flotten Robben“ wurden von den besten Schwimmern der dritten Schuljahre sowie von Viertklässlern, die auch im letzten Jahr schon diesen Wettkampf bestritten hatten, gestellt. In vier Disziplinen gaben unsere Kids zusammen mit 22 anderen Mannschaften aus dem gesamten Rhein-Erft-Kreis und dem Kreis Euskirchen ihr Bestes, so dass am Ende ein 10. und ein sensationeller 4. Platz gefeiert werden konnten. Begleitet und mit lautem Jubel unterstützt wurden alle von vier Müttern, denen wir hier unser herzliches Dankeschön aussprechen wollen. Alle waren, zusammen mit der Schwimmlehrerin Frau Nickel, mächtig stolz auf ihre Schützlinge. Die Kinder hatten riesig Spaß und wurden mit einem Eis belohnt. „Wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mitmachen! Das war so toll!“, beteuerten die Dritties.

 

Fairplay beim Ball-über-die-Schnur-Turnier

Seit Wochen wird in jeder Pause und im Sportunterricht eifrig für das Ball-über-die-Schnur-Turnier geübt. Gespannt warten wir auf das Finale am kommenden Dienstag zwischen den Geparden und den Raben. Der dritte Platz wird zwischen den Katzen und den Schmetterlingen ausgetragen.

Die Gewinner in Bezug auf Fairness kann man jetzt schon benennen. Das sind nämlich alle Klassen. Es ist sehr schön mit anzusehen, dass alle Klassen durch die Bank darauf achten, dass jede Mitspielerin und jeder Mitspieler mal zum Wurf kommt, egal ob groß oder ob klein und auch gleichgültig, ob die letzten Bälle nicht so gut geklappt haben. Jeder bekommt immer wieder eine neue Chance und verletzende Sprüche, wenn ein Ball mal daneben geht, gibt es nicht. Darum jetzt schon einmal allen Mannschaften einen herzlichen Glückwunsch  zum Fairplay.

Küchenexperimente bei den Eichhörnchen

Rosinentanz, Geldwäsche mit Zitronen, schwebende Kartoffeln… Da gibt es viel zu beobachten, zu vermuten und zu beweisen. Luftballons auf einer Flasche blasen sich wie von selbst auf, wenn man Backpulver und Essig darin mischt. Ob das mit Öl wohl auch geht? Auch wenn man dabei lesen und schreiben muss, fühlt sich das trotzdem gar nicht so wie Unterricht an.

In 15 Schuhkartons stehen 15 Experimente mit Küchenutensilien bereit, die jeweils in Partnerarbeit nach Anleitung durchgeführt werden. Da lernt man nicht nur, dass Streichhölzer besser nicht in einer Wasserpfütze liegen sollten, sondern auch, wie man Fett, Stärke und Eiweiß in Lebensmittel nachweist und dass Wärme nach oben steigt.

 

Die Ersties besuchen die Stadtbücherei

Regelmäßig besuchen wir mit unseren Klassen die Stadtbücherei. Nun waren auch alle JU1- Gruppen nacheinander eingeladen, gemeinsam die Stadtbücherei kennen zu lernen.

Eigentlich war es gar kein Kennenlernen, denn viele der Kinder kennen sich in der Bücherei schon gut aus und wissen, wo sie CDs oder Kinderbücher finden und welche Regeln dort gelten. Nach einem gemeinsamen Bilderbuch-Kino über das “Kleine Wir” durften unsere Erstklässler selbst in den Büchern schmökern. Und das geht auch schon sehr gut, denn sie haben in den vergangenen Monaten sehr viel gelernt und können alle inzwischen lesen. Welche Bücher sie wohl noch ausleihen werden?

 

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge